Bockbierfest 2018

Beste Stimmung und ein volles Haus zeichneten das Bockbierfest der Rosenberger Schützen aus. Viele Mitglieder befreundeter Vereinen kamen ins Schützenheim am Eichelberg. Auf sie warteten deftige Brotzeiten und süffiger Sperber-Bock.

Es ist „nur“ Wasser in den Masskrügen, aber das macht es nicht leichter, sie hochzuhalten.

Bei einem weiteren Durchgang der Sulzbach-Rosenberger Fingelhakel-Meisterschaft zeigte sich, dass dabei nicht nur junge Leute Chancen haben. Leo Kurz, kürzlich erst 80 Jahre alt geworden, kämpfte sich ins Finale und belegte den zweiten Platz. Beim Masskrugstemmen, dem zweiten Wettbewerb für starke Leute, hatten dann auch die Damen viel Spaß.

Quelle: Bilder exb
Bericht erschienen in der Sulzbac-Rosenberger Zeitung vom 21.03.2018 Autor exb