Informationspflicht nach Artikel 13 & 14 der DSGVO

Nach Artikel 13 und 14 EU-DSGVO hat der Verantwortliche einer betroffenen Person, deren Daten er verarbeitet, die in den Artikeln genannten Informationen bereit zu stellen. Dieser Informationspflicht kommt dieses Merkblatt nach.

1. Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie gegebenenfalls seiner Vertreter:

Zimmerstutzen Schützengesellschaft 1893 Rosenberg e.V.
Europastraße 27
92237 Sulzbach-Rosenberg
E-Mail: ZSG@1893-Rosenberg.de

gesetzlich vertreten durch den Vorstand nach § 26 BGB:

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Vertretungsberechtigter Vorsitzender:

Reinhold Brandl
Jahnstraße 21
D-92237 Sulzbach-Rosenberg
Telefon: 09661 / 10145
Fax: 09661 / 10146
e-Mail: Brandl-R.R@t-online.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten/der Datenschutzbeauftragten:

Die Benennung eines Datenschutzbeauftragten ist aufgrund des geringen Umfangs der verarbeiteten personenbezogenen Daten und der geringen Zahl der damit betrauten Personen gem. Art 37 DSGVO i.V.m. § 38 BDSG-neu nicht erforderlich. Die Datenschutzbelange werden durch den oben genannten Vorstand wahrgenommen.

3. Zwecke, für die personenbezogenen Daten verarbeitet werden:

Die personenbezogenen Daten werden für die Durchführung des Wettkampfbetriebs „Vereins– und Betriebspokalschießen“ verarbeitet. Dazu gehören Vor- und Nachname, Geschlecht, Mannschaftszugehörigkeit und das erzielte Ergebnis der Teilnehmer.
Darüber hinaus werden personenbezogene Daten im Zusammenhang mit dem Wettkampfbetrieb einschließlich der Berichterstattung hierüber auf der Internetseite des Vereins www.1893-rosenberg.de und in Auftritten des Vereins in sozialen Medien veröffentlicht sowie an lokale Printmedien übermittelt. Übermittelt werden dabei Vor- undNachname, Mannschaft und Ergebnis der Teilnehmer sowie die Mannschaftsergebnisse.
Für Einladungen zu weiteren Wettkämpfen in den Folgejahren werden zudem Kontaktdaten (Anschrift, Email-Adresse) erhoben. Die Angabe dieser Kontaktdaten ist freiwillig.

4. Rechtsgrundlagen, auf Grund derer die Verarbeitung erfolgt:

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt in der Regel aufgrund der Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrages gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Bei den Vertragsverhältnissen handelt es sich um die Teilnahme am Wettkampfbetrieb des Vereinspokal- und Betriebspokalschießens. Werden personenbezogene Daten erhoben, ohne dass die Verarbeitung zur Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, erfolgt die Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a) i.V.m. Artikel 7 DSGVO.
Die Veröffentlichung personenbezogener Daten im Internet oder in lokalen, regionalen oder überregionalen Printmedien erfolgt zur Wahrung berechtigter Interessen des Vereins (vgl. Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Das berechtigte Interesse des Vereins besteht in der Information der Öffentlichkeit durch Berichtserstattung über die Aktivitäten des Vereins. In diesem Rahmen werden personenbezogene Daten einschließlich von Bildern der Teilnehmer zum Beispiel im Rahmen der Berichterstattung über sportliche und gesellige Ereignisse des Vereins veröffentlicht.

5. Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten:

Die Ergebnisse des Wettkampfbetriebs werden an lokale Printmedien gemeldet. Übermittelt werden dabei Vor- und Nachname, Mannschaft und Ergebnis der Teilnehmer sowie die Mannschaftsergebnisse.

6. Die Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nichtmöglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Dauer:

Bestimmte Datenkategorien werden zum Zweck der Vereinschronik im Vereinsarchiv gespeichert. Hierbei handelt es sich um die Kategorien Vorname, Nachname, Zugehörigkeit zu einer Mannschaft und die Ergebnisse. Der Speicherung liegt ein berechtigtes Interesse des Vereins an der zeitgeschichtlichen Dokumentation von sportlichen Ereignissen und Erfolgen und der jeweiligen Zusammensetzung der Mannschaften zugrunde. Die freiwillig angegebenen Kontaktdaten werden bis auf Widerruf gespeichert. Eine Löschung erfolgt erst auf Antrag, die Daten werden dann umgehend gelöscht. Alle Daten der übrigen Kategorien (z.B. Jahrgang, Geschlecht) werden nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht.

7. Der betroffenen Person stehen unter den in den Artikeln jeweils genannten Voraussetzungen die nachfolgenden Rechte zu:

  • das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO,
  • das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO,
  • das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO,
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO,
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO,
  • das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO,
  • das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DSGVO
  • das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen zu können, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrundder Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch berührt wird.

8. Die Quelle, aus der die personenbezogenen Daten stammen:

Die personenbezogenen Daten werden in der Regel im Rahmen der Wettkampfanmeldung erhoben. Die personenbezogenen Daten zur Einladung von Vereins-, Betriebs- und sonstigen Mannschaften erfolgt über deren jeweiligen Internetauftritte und öffentlichen Verzeichnisse sowie im Rahmen der Wettkampfanmeldung.

Informationspflicht Ende
Stand 28.09.2018